Nach Mord an Aachenerin: Festnahme in Italien

Von: reg
Letzte Aktualisierung:
Deutsche erstochen
Eine 40-Jährige aus Würselen ist erstochen an einer italienischen Autobahn gefunden worden. Foto: dpa

Rom/Aachen. Ein 29-jähriger Italiener ist am Mittwoch in Italien verhaftet worden. Die Polizei wirft ihm nach Informationen unserer Zeitung vor, eine 40 Jahre alte Aachenerin beim Trampen erstochen zu haben.

Die Leiche der Frau war am Samstag, 5. Dezember, von der Polizei in einem Straßengraben einer Autobahn nahe der kalabrischen Stadt Cosenza gefunden worden. Die Frau hatte in Aachen gewohnt und stammte aus Würselen. Laut Obduktion war die 40-Jährige möglicherweise bereits zwei Tage tot, bevor ihre Leiche gefunden wurde.

In Brust und Hals entdeckten die Mediziner etwa zehn Einstiche. Spuren eines Sexualverbrechens gab es nicht, obwohl die italienische Polizei dem 29-Jährigen vorwirft, genau dies versucht zu haben. Nach ersten Vernehmungen sprach der Verhaftete von Notwehr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert