Nach 20 Jahren: Raubmord an Ivan P. durch DNA-Vergleich aufgeklärt

Von: sim
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Nörvenich. 20 Jahre nach dem Raubmord an Ivan P. in Nörvenich ist es Polizei und Staatsanwaltschaft Aachen gelungen, mithilfe eines DNA-Abgleichs den Fall aufzuklären und die beiden Täter zu ermitteln.

Verwandte hatten den 61-jährigen Werkzeugmacher am Mittag des 12. Dezember 1989 tot in seinem Eineinhalb-Zimmer-Appartement einer privaten Wohnanlage für Senioren am Ortsrand von Nörvernich gefunden.

Der gebürtige Jugoslawe, der seit 1985 in Nörvenich wohnte, war unter anderem an den Folgen einer Strangulation gestorben. Nach Lage der Dinge muss Ivan P. seine Mörder selbst in die Wohnung gelassen haben.

Hausbewohner hatten damals gegenüber der Polizei angegeben, der Getötete habe öfters zweilichtige Personen mit nach Hause gebracht. Das Fahrzeug des Werkzeugmachers - ein weißer Opel Rekord - war nach der Tat verschwunden.

Nähere Einzelheiten des Falles und des Aufklärungserfolges will die Staatsanwaltschaft Aachen am Donnerstag bei einer Pressekonferenz mitteilen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert