Mutmaßlicher Serieneinbrecher stellt sich nach Flucht

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Bonn. Wenige Stunden nach seiner Flucht bei einer Tatortbesichtigung hat sich am Freitagabend ein 18-jähriger mutmaßlichen Serieneinbrecher in Bonn der Polizei gestellt.

Nach Angaben eines Polizeisprechers war der mit zwei Haftbefehlen gesuchte Mann am Mittwoch festgenommen worden. In seiner Vernehmung sagte er zu zahlreichen Einbrüchen aus, die ihm bislang nicht zugeordnet werden konnten.

Zur Überprüfung seiner Angaben wurde der Mann am Freitag von zwei Kriminalbeamten zu den Tatorten der bislang ungelösten Fälle gefahren. Obwohl der 18-Jährige mit Handfesseln auf dem Rücken gefesselt war, konnte er beim Verlassen des Polizeiwagens flüchten.

Die beiden Kriminalbeamten konnten ihn nicht mehr einholen, auch die danach eingeleitete Fahndung mit Polizeihubschrauber, 18 Streifenwagenbesatzungen und einem Diensthund blieb zunächst erfolglos. Am Abend stellte sich der junge Mann dann in Begleitung seines Rechtsanwalts der Polizei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert