Krefeld - Mutmaßlicher Mörder lebte jahrelang unentdeckt auf Mallorca

Mutmaßlicher Mörder lebte jahrelang unentdeckt auf Mallorca

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Krefeld. Wegen Mordes und schwerer räuberischer Erpressung in einer ganzen Reihe von Fällen will die Staatsanwaltschaft Krefeld demnächst Anklage gegen den 45 Jahre alten Fred W. erheben.

Der Beschuldigte soll unter anderem für Banküberfälle in Wuppertal sowie einen Raubmord an einem Krefelder Autohändler verantwortlich sein.

Ihm drohen im Falle einer Verurteilung lebenslängliche Haft und als „Gefahr für die Allgemeinheit” auch Sicherungsverwahrung.

Seine jüngsten Taten soll der gebürtige Kieler und gelernte Kfz-Meister von der spanischen Ferieninsel Mallorca aus geplant haben, wohin er nach einer gescheiterten Ehe umgezogen war.

Die ersten kriminellen Spuren hatte der 45-Jährige aber schon in den 1990er Jahren hinterlassen. Bei vier Banküberfällen in Schleswig-Holstein und Wuppertal hatte der Beschuldigte insgesamt 187.000 Euro erbeutet.

Bei seinen Taten war er jeweils komplett maskiert und sehr zielstrebig vorgegangen, auf der Flucht vor Verfolgern blieb er kaltblütig, raste auf einem Moto-Cross-Motorrad in verkehrter Richtung durch eine Einbahnstraße und hängte nach einem weiteren Überfall mehrere Zeugen auf der Autobahn 46 zwischen Wuppertal und Düsseldorf ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert