Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Wenige Tage nach einem Feuer in einem Düsseldorfer Mehrfamilienhaus hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.

Der 35-jährige Mann sei selbst Mieter in dem Haus im Süden Düsseldorfs und habe sich bei Vernehmungen in Widersprüche verstrickt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Nach Polizeiangaben hat der Verdächtigte erklärt, möglicherweise unabsichtlich den Brand verursacht zu haben, als er mit seinem Feuerzeug im Hausflur ein verlorenes Geldstück suchte.

Die Ermittler gingen jedoch davon aus, dass der Brand vorsätzlich gelegt worden sei. Zu möglichen Motiven wollte die Staatsanwaltschaft noch keine Angaben machen. Sollte der 35-Jährige wegen vorsätzlicher Brandstiftung verurteilt werden, drohen ihm laut Staatsanwaltschaft zwischen ein und 15 Jahre Haft.

Bei dem Feuer in der Nacht zu Samstag war der gesamte Dachstuhl des Mehrfamilienhauses ausgebrannt. Die Flammen griffen außerdem auf ein Nachbarhaus über; 17 Personen wurden aus dem brennenden Haus gerettet.

Die Homepage wurde aktualisiert