Mordprozess: Anwälte wollen Haftentlassung

Von: wos
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit einem Antrag auf Entlassung aus der Untersuchungshaft des wegen Mordes angeklagten Ali C. (45) aus Aachen überraschten am Mittwoch seine Strafverteidiger Harald Bex und Björn Hühne vor dem Aachener Schwurgericht überrascht.

Die Aussage eines Sachverständigen zur Zusammensetzung des vom Angeklagten vermeintlich benutzten Reizgases brachte die Anwälte dazu, den Antrag einzureichen.

Bevor Ali C. im April 2011 in Aachen eine 72-jährige Geschäftsfrau erdrosselt haben soll, habe er sie mit Reizgas besprüht, heißt es in der Anklage. Die Anwälte halten es bereits jetzt für nachgewiesen, dass die Pfeffersprayspuren nicht von dem Produkt stammen können, das der Angeklagte besessen hatte. Der Prozess geht Montag weiter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert