Monschauer Straße: Schwerer Unfall mit elf Verletzten

Letzte Aktualisierung:
unfall monschauer
Bei diesem schweren Unfall sind am Montag zwölf Menschen verletzt worden. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Bei dem schweren Unfall am Montagmittag auf der Monschauer Straße sind insgesamt elf Menschen verletzt worden. Diese Zahl gab die Polizei am Dienstag bekannt. Ein Gelenkbus eines privaten Busunternehmers aus Simmerath war auf sieben an der Ampel Pascalstraße wartende Autos aufgefahren und hatte sie ineinander geschoben.

Dabei waren zwei Menschen lebensgefährlich verletzt worden, eine weitere Person wurde schwer verletzt. Es handelt sich dabei um die Insassen des Fahrzeugs, auf dessen Heck der Bus nahezu ungebremst aufgeprallt war. Zwei von ihnen waren in dem Fahrzeug eingeklemmt worden; sie mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Die Monschauer Straße war ab der Einmündung Pascalstraße bis zur Walheimer Straße bis zum späten Nachmittag voll gesperrt. Unfallexperten haben die Ermittlungen aufgenommen.

Ebenfalls am Montag war es auf der Lütticher Straße zu einem spektakulären Unfall gekommen: Dort hatte ein Porsche-Fahrer einen Kleinwagen gerammt; nach Polizeiangaben fing der Motor des Porsche danach Feuer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert