Mit Zopf in Kreissäge: Zwei Finger ab

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Ratingen. Ein 43 Jahre alter Mann ist am Dienstag in Ratingen bei einem Arbeitsunfall mit einer Kreissäge schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden dem Arbeiter zwei Finger der linken Hand abgetrennt, außerdem erlitt er eine tiefe Schnittwunde am Oberkörper.

Der Mann wollte bei Renovierungsarbeiten Parkettboden in einer Wohnung verlegen. Ersten Ermittlungen zufolge war er dabei mit seinen zu einem Zopf zusammengebundenen Haaren in die laufende Kreissäge geraten.

In der Folge wurde er mit dem Oberkörper in das rotierende Sägeblatt gezogen. Beim reflexartigen Versuch, das durch Abstützen zu verhindern, wurden ihm die Finger der linken Hand abgetrennt.

Das Opfer war zum Unglückszeitpunkt alleine in der Wohnung. Der Mann wurde vom Wohnungseigentümer gefunden, der sofort den Rettungsdienst alarmierte. Der Schwerverletzte wird in einer Klink behandelt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert