Mit Pumpgun unterwegs

Von: bpol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Einen nicht alltäglichen Fund hat eine Streife der Bundespolizei an der Ausfahrt Aachen-Laurensberg auf der A4 gemacht.

Mitten in der Nacht wurde in einer Routinekontrolle in einem französischen Fahrzeug unter der Rücksitzbank eine Pumpgun mit Munition aufgefunden. Es handelte sich dabei nicht um eine handelsübliche Waffe eines namenhaften italienischen Herstellers.

Der Lauf der Pumpgun war laienhaft gekürzt worden, die Waffenbezeichnungen entfernt und die Schulterstütze amateurhaft auf die Länge eines Pistolengriffs zurechtgestutzt.

Die Waffe wurde beschlagnahmt und zur kriminaltechnischen Untersuchung an das Bundeskriminalamt weitergeleitet. In weitergehenden Ermittlungen soll nun festgestellt werden, ob in der Vergangenheit mit der Waffe Straftaten begangen wurden.

Gegen den Besitzer wurde Strafanzeige wegen der unerlaubten Einfuhr und des Besitzes von Schusswaffen erstattet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert