Mit Luftgewehr auf Kater geschossen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Katze
Schreckliche Tat: In Weilerswist wurde ein Kater von einem Unbekannten mit einem Luftgewehr angeschossen. Symbolfoto: dpa

Weilerswist. Kater mit viel Glück im Unglück: Am Freitagabend fand ein Mann aus Weilerswist seinen Kater klagend unter einem Auto. Bei näherer Untersuchung des Tieres stellte der 53-Jährige eine blutende Wunde am Bauch des Tieres fest. Offenbar hatte ein unbekannter Täter mit einem Luftgewehr auf den Kater geschossen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 18 Uhr in der Nähe der Swiststraße. Ein Nachbar hatte den Katzenbesitzer verständigt.

Da der Kater im Bauchbereich blutete, bracht der Halter ihn sofort zu einem Tierarzt. Der Verdacht bestätigte sich: Auf das Tier war geschossen wurden. Der Tierarzt fand in der Wunde das Projektil eines Luftgewehres.

Der Kater hatte Glück: Nachdem das Projektil entfernt worden war, musste die Wunde nur gesäubert werden. Der Arzt  verabreichte zum Schluss noch ein Antibiotikum.

Laut Polizeibericht ergab eine Befragung der Nachbarschaft zunächst keine Hinweise auf den Schützen. Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert