Mit gefälschten Ausweisen im Thalys

Von: b-pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Beamte der Bundespolizei haben am Aachener Hauptbahnhof einen 31-jährigen Zentralafrikaner vorläufig festgenommen.

Die Person war zuvor mit dem Thalys nach Deutschland eingereist und hatte den Beamten bei einer Kontrolle einen gefälschten französischen Reisepass vorgelegt. In seinem Gepäck befanden sich noch ein gefälschter italienischer Führerschein und die Kreditkarte einer anderen Person. Der italienische Führeschein war in internationalen Fahndungsbeständen ausgeschrieben.

Angeblich hatte der 31-jährige Mann zuvor in Frankreich gelebt. Bei den französischen Behörden hatte er bisher keinen Aufenthaltsstatus erworben. Der verfälschte Pass, der Führerschein und die Kreditkarte wurden sichergestellt. Ob die Kreditkarte in betrügerischer Absicht gebraucht wurde, wird zurzeit ermittelt.

Der Mann wurde nach Frankreich zurückgeführt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert