Köln - Metalldiebe klauen „Liebesschlösser” von Kölner Hohenzollernbrücke

Metalldiebe klauen „Liebesschlösser” von Kölner Hohenzollernbrücke

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
liebesschlösser
Sogenannte Liebesschlösser an einem Zaun der Hohenzollernbrücke in Köln. Foto: ddp

Köln. So eine Gemeinheit: Metalldiebe haben in der Nacht zum Mittwoch an der Kölner Hohenzollernbrücke zahlreiche der dort angebrachten „Liebesschlösser” entwendet. Die Vorhängeschlösser waren von verliebten Pärchen dort angebracht worden.

Der anschließend gemeinsam in den Rhein geworfene Schlüssel soll die Ewigkeit der Liebe besiegeln.

Eine Streife der Bundespolizei hatte vier Männer beim Abschneiden der Schlösser beobachtet, die diese dann bei einem Schrotthändler als Altmetall in bare Münze umsetzen wollten.

Während drei der Täter entkommen konnten, wurde ein 51-Jähriger gefasst. Bei ihm wurden ein Bolzenschneider und 18 aufgebrochene Bügelschlösser sichergestellt. Der Mann wurde wegen Diebstahls und Sachbeschädigung angezeigt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert