Messerstecherei in Verviers mit zwei Toten

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Symbol Überfall Messer Blaulicht Räuber Raubüberfall Raub Stichwaffe Polizei Gewalt Foto: Colourbox
In Verviers sind zwei Menschen bei einer Messerstecherei getötet worden. Symbolbild: Colourbox

Verviers. Die belgische Stadt Verviers ist am Montagabend Schauplatz eines tödlichen Kampfes geworden. Zwei Menschen sind dabei ums Leben gekommen, ein dritter wurde schwer verletzt.

Wie belgische Medien berichten, ereignete sich die Messerstecherei gegen 21.45 Uhr am Montagabend. Bei den Opfern handelt es sich laut Grenzecho um einen 39-jährigen und einen 45-jährigen Mann. Einer der beiden „wurde buchstäblich abgeschlachtet“, schreibt das belgische Nachrichtenportal L'Avenir.net.

Der Tatort in der Rue de Hodimont liegt nur wenige Hundert Meter nordwestlich der Innenstadt. In den Streit sollen vier Männer tschetschenischer Herkunft verwickelt gewesen sein, berichtet die Nachrichtenseite Sudinfo.be.

Die Hintergründe und der genaue Hergang der Tat sind noch unklar. Die belgische Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen.

Verviers liegt auf halber Strecke zwischen Eupen und Lüttich, etwa 40 Kilometer südwestlich von Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert