Messe „boot” erwartet im Januar 1550 Aussteller

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Zur 41. Jacht- und Wassersportmesse „boot” in Düsseldorf erwarten die Veranstalter im Januar 1550 Aussteller aus mehr als 50 Ländern.

Damit bleibe die Veranstaltung trotz konjunkturell schwieriger Bedingungen auf gutem Kurs, teilte die Messe Düsseldorf am Montag mit.

Alle 17 Hallen der Düsseldorfer Messe würden für die „boot”, die vom 23. Januar bis 31. Januar stattfindet, belegt. Die Aussteller zeigen den Angaben zufolge alles vom Angelhaken bis zur Großjacht.

Allerdings seien wegen der knapperen Messebudgets Standflächen reduziert worden, räumte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, Werner Matthias Dornscheidt, ein.

So wurden nach Angaben einer Messesprecherin für die „boot” in den vergangenen Jahren stets rund 100.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche vermietet. Für die kommende Messe werde die vermietete Fläche geringer sein, genaue Zahlen stünden noch nicht fest.

Die Messe habe aber ihre typische Markenvielfalt erhalten können. So würden 1700 moderne und klassische Jachten und Boote aller Größen gezeigt. Auch seien viele Angebote rund um die beliebten Wassersportarten zu sehen.

Die Messe will auch vermehrt interaktive Aspekte vereinen. So ist ein „Schnuppertauchbecken” geplant, in dem Besucher die Unterwasserwelt selbst mit Tauchausrüstung entdecken können.

Insgesamt 14 Erlebnis- und Themenwelten rund um den Wassersport sollen dem Besucher geboten werden. Darunter ist auch eine sogenannte Beach World, die sich am Interesse von Surfern orientiert.

Die „boot” wird täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr für Besucher geöffnet sein. Eine Tageskarte kostet 15 Euro, das Zwei-Tage-Ticket 23 Euro. Für Schüler, Studenten und Kinder sind Rabatte vorgesehen.

In diesem Jahr hatten an der Messe 1641 Aussteller aus 57 Ländern teilgenommen. Sie hatte mit rund 238.000 Besuchern einen deutlichen Besucherrückgang registrieren müssen. 2008 waren noch 29.000 Besucher mehr gezählt worden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert