Mercedes 500 K Roadster wechselt für 5,29 Millionen den Besitzer

Von: red
Letzte Aktualisierung:
13223333.jpg
Während des Krieges war der Mercedes beschlagnahmt und in die USA gebracht worden. Foto: Archiv

Stolberg/Chantilly. Der 1935 gebaute Mercedes 500 K Roadster des Unternehmers Hans Friedrich Prym aus Stolberg ist in Chantilly in Frankreich für 5,29 Millionen Euro versteigert worden. Das teilt das Auktionshaus Bonhams auf seiner Internetseite mit.

Der Mercedes war während des Krieges von alliierten Soldaten beschlagnahmt und offenbar in die USA gebracht worden. Als das Auto 2011 auf einer Auktion in den USA auftauchte, setzte der Enkel des ursprünglichen Eigentümers, Michael Prym, alles daran, das Auto wieder in seinen Besitz zu bringen.

Nach jahrelangem juristischen Tauziehen gelang es Prym, Eigentum an dem 500 K zu erwerben, vergangenen Januar präsentierte er geladenen Gästen das seltene Gefährt in Aachen. Im September dann wechselte der Mercedes erneut den Besitzer. Wer es ist, wollte das Auktionshaus nicht verraten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert