Mehr Verkehrstote in NRW

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Wiesbaden/Düsseldorf. Die Zahl der Verkehrstoten in Nordrhein-Westfalen hat deutlich zugenommen. 621 Menschen kamen 2011 bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Das waren 71 oder 13 Prozent mehr als noch im Jahr 2010, wie das Statistische Bundesamt am Freitag auf der Basis vorläufiger Zahlen in Wiesbaden mitteilte.

Demnach erhöhte sich die Zahl bundesweit um 9,4 Prozent auf 3.991 Unfalltote.

In den vergangenen Jahren war die Zahl der Verkehrstoten stets zurückgegangen. Das Bundesamt führte den Anstieg auf den milden Winter sowie Wärme und Trockenheit im Frühling und Herbst zurück. Daher wären auch überdurchschnittlich viele Motorradfahrer, die besonders gefährdet sind, unterwegs gewesen, sagte Jacqueline Grünewald vom ADAC in Köln.

Relativ gesehen ist die Anzahl der Verkehrstoten in NRW im Vergleich mit anderen Bundesländern jedoch eher niedrig. Das Bundesamt zählte für Nordrhein-Westfalen 35 Tote auf eine Million Einwohner, weniger waren es nur in den Stadtstaaten Bremen, Berlin und Hamburg. Grünewald erklärt das mit den vielen städtischen Regionen in NRW. „Landstraßen und Bundesstraßen gehören zu den unsichersten Straßen”, sagte sie. Davon gebe es in Städten einfach weniger. Auch ist dort die Durchschnittsgeschwindigkeit meist niedriger.

Ein weiterer Grund für den Anstieg der Verkehrstoten könnte die Zunahme des Fahrradverkehrs sein, der auch durch das trockene Wetter befördert wurde, sagte die ADAC-Sprecherin. Gleichzeitig steige die Zahl der Menschen, die sich aufs Rad setzten.

Insgesamt verunglückten 78.153 Menschen bei einen Verkehrsunfall in NRW, etwa 6,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Ein Sprecher des Innenministeriums wies jedoch darauf hin, dass es sich bei den Zahlen des Bundesamtes um vorläufige Zahlen handelt. Die aktuellen Zahlen für Nordrhein-Westfalen werden am Montag vorgelegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert