Aachen - Mehr Streit um Elterngeld und Krankenkosten

Mehr Streit um Elterngeld und Krankenkosten

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Streitigkeiten ums Elterngeld haben im vergangenen Jahr den größten Anstieg (plus 25 Prozent) bei den neu eingegangenen Klagen beim Sozialgericht Aachen ausgemacht. Das geht aus der Jahresbilanz des Gerichts hervor.

Auffällig war auch der Anstieg im Bereich des Krankenversicherungsrechts (plus 20,9 Prozent). Hier machte sich insbesondere die Zunahme von Streitigkeiten zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen bezüglich der Abrechnung von Krankenhausleistungen bemerkbar.

Der größte Rückgang an neuen Klagen war im Bereich der Pflegeversicherung (minus 28,6 Prozent) zu verzeichnen. Insgesamt gingen im vergangenen Jahr 4524 neue Klagen beim Sozialgericht Aachen ein – ein leichter Anstieg gegenüber 2015.

Davon konnten 4370 Fälle abgeschlossen werden, was einer durchschnittlichen Arbeitsbelastung von 400 Fällen pro Richter entspricht. Die Klageverfahren dauerten im Durchschnitt 8,7 Monate gegenüber landesweit durchschnittlich 13 Monaten, Eilverfahren wurden in Aachen meist in weniger als einem Monat abgeschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert