Mann vor Kölner Lokal erschossen: Täter stellt sich

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Köln. Nach einem Mord in Köln hat sich ein dringend tatverdächtiger Mann gestellt. Der 27-Jährige Kölner meldete sich am Sonntagabend gemeinsam mit einem Anwalt bei der Polizei, wie ein Behördensprecher am Montagmorgen mitteilte.

Der Mann stehe im dringenden Verdacht, in der Nacht zum Samstag einen 42-jährigen Mann im Stadtteil Kalk auf offener Straße erschossen zu haben.

Der mutmaßliche Täter soll plötzlich aus einem Lokal gekommen sein und mehrere Schüsse auf sein Opfer abgegeben haben. Der Mann konnte vor Ort noch wiederbelebt werden, erlag aber wenig später seinen schweren Verletzungen in einem städtischen Krankenhaus.

Der 27-jährige Tatverdächtige rückte nach Zeugenaussagen von Gästen des Lokals ins Visier der Ermittler. Eine unmittelbar eingerichtete Mordkommission fahndete am Wochenende per Haftbefehl jedoch erfolglos nach dem mutmaßlichen Täter.

Seit sich der Mann am Sonntagabend gestellt hat, verweigere er jede weitere Aussage, sagte der Polizeisprecher. Im Laufe des Montags werde der Tatverdächtige dem Haftrichter zur Vernehmung vorgeführt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert