Mann tötet Ehefrau und wirft sich mit seinem Sohn (2) vor ICE

Letzte Aktualisierung:

Bonn/St. Augustin. Drei Tote bei Familiendrama: Ein 36 Jahre alter Mann hat sich am Dienstag mit seinem zweieinhalbjährigen Sohn auf der Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt vor einen ICE geworfen.

Beide kamen nach Angaben der Polizei ums Leben. In einem in der Nähe im Königswinterer Ortsteil Bockeroth geparkten Auto fanden die Beamten die Papiere des Mannes.

Als sie die Frau benachrichtigen wollten, fanden sie die 39-Jährige tot in der Wohnung in St. Augustin. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass Frau und Kind vom Vater getötet wurden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert