Mann steckt Scheune an: 500.000 Euro Schaden

Letzte Aktualisierung:

Brüggen/Viersen. Ein Mann hat vermutlich in einer Scheune in Brüggen bei Viersen ein Feuer gelegt und dabei nach ersten Schätzungen einen Schaden von einer halben Million Euro verursacht.

Menschen oder Tiere seien nicht verletzt worden, teilte die Polizei Viersen in der Nacht zum Montag mit. Zeugen hätten am Sonntagnachmittag einen verdächtigen Mann an dem Gebäude beobachtet.

Als die Scheune mit 2000 Strohballen wenig später in Flammen aufging, sei er geflüchtet.

Eine Frau verfolgte den mutmaßlichen Brandstifter und alarmierte die Polizei, die ihn festnahm. Der große Schaden soll auf eine Photovoltaik-Anlage am Gebäude zurückzuführen sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert