Düsseldorf - Mann nähert sich in bedrohlicher Weise Polizisten: Warnschuss

Mann nähert sich in bedrohlicher Weise Polizisten: Warnschuss

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizist Pistole Polizeiwagen Blaulicht Verbrechen dpa
Der Warnschuss in die Luft und der erneute Einsatz von Pfefferspray habe den Mann schließlich gestoppt. Symbolbild: dpa

Düsseldorf. Mit einem Warnschuss in die Luft haben Polizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof einen jungen Mann gestoppt, der in bedrohlicher Manier auf sie zugekommen ist. Die Streife habe „richtig und besonnen” reagiert, berichtete ein Polizeisprecher über den Vorfall vom Freitagabend.

„Die Beamten schätzten die Situation als bedrohlich ein und forderten den Mann auf stehenzubleiben,” so der Sprecher.

Der psychisch auffällige Deutsche habe aber nicht auf den Zuruf reagiert. „Er kam ihnen so nahe, dass sie Pfefferspray einsetzten.” Dies habe den Mann aber immer noch nicht zum Einhalten gebracht. Darauf habe einer der Polizisten in die Luft gefeuert. Dies und der erneute Einsatz von Pfefferspray habe den Mann schließlich gestoppt.

Der 20-Jährige wurde von den zwei Beamten darauf gemeinsam mit der Bundespolizei überwältigt und in Gewahrsam genommen. Der Mann sei schon mehrfach in psychiatrischer Behandlung gewesen. Der Vorfall habe sich auf der weniger belebten Rückseite des Bahnhofs abgespielt.

Kurz nach der Schussabgabe wurde in der Nähe des Schauplatzes noch ein verdächtiges Päckchen entdeckt, das sich jedoch später als harmlos herausstellte. Nach Angaben der Polizei gibt es bei dem Vorfall keinerlei Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund.

Die Homepage wurde aktualisiert