Mann musste in Polizeizelle wiederbelebt werden

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Krefeld. Ein 50 Jahre alter Mann musste am Samstag in einer Ausnüchterungszelle der Krefelder Polizei wiederbelebt werden.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, war der stark alkoholisierte Mann als „hilfslose Person” in Gewahrsam genommen worden.

Ein Arzt hatte dem Betrunkenen Haftfähigkeit bescheinigt. Bei einer ersten Zellenkontrolle lag der Mann unauffällig auf dem Rücken und atmete ruhig.

Bei einer erneuten Kontrolle eine Viertelstunde später stand er gegen die Zellenwand gelehnt und gab kein Lebenszeichen mehr von sich.

Die Polizeibeamten leiteten Wiederbelebungsmaßnahmen ein und alarmierten Rettungswagen und Notarzt. Nachdem der Notarzt den Zustand des Patienten stabilisiert hatte, wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert