Mann fällt auf „millionenschwere” Heiratsschwindlerin rein

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein 44 Jahre alter Mann aus Aachen ist im Internet an eine falsche Millionärin und Heiratsschwindlerin geraten.

Die Frau hatte online angeblich den Mann fürs Leben gesucht, der auch ihr Vermögen in Höhe von knapp vier Millionen US-Dollar verwalten sollte. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, zeigte sich die Internet-Bekanntschaft von dem 44-jährigen Aachener begeistert.

Angesichts dieser tiefen Zuneigung überwies der Mann auf Anregung der vermeintlichen Millionärin über 1000 Euro an eine afrikanische Bank, angeblich, um dort als Vermögensverwalter registriert zu werden. Seitdem hatte der 44-Jährige weder von seiner heiratswilligen Bekannten gehört noch etwas vom Verbleib seines Geldes erfahren, so dass der Enttäuschte jetzt Anzeige wegen Betrugs erstattete.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert