Region - Mainacht verläuft offenbar ohne größere Zwischenfälle

Mainacht verläuft offenbar ohne größere Zwischenfälle

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
20150430_00006a865249b993_sim mai1.jpg
Aus Sicht der Polizei verlief die Mainacht in der Region relativ ruhig. Foto: psm

Region. Die Mainacht ist in der Region offenbar ohne größere Zwischenfälle verlaufen. Das geht aus den Angaben der Polizeistellen in Aachen, Düren und Heinsberg vom Freitag hervor.

„Alles ruhig”, bilanzierte zum Beispiel ein Sprecher der Polizei in Aachen am Freitagvormittag. Es habe weniger Einsätze als im vergangenen Jahr gegeben. Damals war von einer „lebhaften Mainacht“ die Rede gewesen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag waren „im Bereich des gesamten Polizeipräsidiums Aachen weit mehr als 100 Beamtinnen und Beamte“ im Einsatz. Das hatte die Polizei vorab angekündigt. Eine genaue Bilanz soll erst am Montag folgen.

In Düren rückte die Polizei 37 Mal wegen der Mainacht aus. Meist ging es um Fälle von Ruhestörungen oder Streit. Die Ermittler nahmen drei Anzeigen wegen Körperverletzung auf. Ein Jugendlicher ins Krankenhaus, weil er zu viel getrunken hatte. Zudem beschäftigten mehrere Sachbeschädigungen die Polizei: In Gürzenich war die Stoßstange eines Pkw zerkratzt worden, als Jugendliche Reifen auf die Fahrbahn geworfen hatten. Auf der Moltkestraße in Düren wurde eine Mülltonne angezündet. Und auf der Güstener Straße in Jülich-Welldorf wurde ein Verkehrszeichen samt Betonsockel aus dem Boden gerissen und auf die Fahrbahn gelegt.

Die Polizei im Kreis Heinsberg meldete 30 Einsätze in der Mainacht. Ursachen waren Ruhestörungen, Körperverletzungen und Menschen, die zu viel Alkohol getrunken und sich selbst „in eine hilflose Lage gebracht hatten”. Vor einer Discothek in der Oberbrucher Altstadt kam es um 6 Uhr morgens zu einer Schlägerei zwischen sechs Männern aus Heinsberg und Mönchengladbach. Sie gaben gegenüber der Polizei jedoch an, nicht verletzt zu sein. Vandalen sägten an der Otto-von-Hubach-Straße vier Straßenlaternen sowie einen Baum ab, im Bereich der Schildstraße, Ortsteil Frelenberg, wurden insgesamt fünf mittelgroße Bäume abgesägt. Durch diese Taten entstand ein Schaden in Höhe von 7000 Euro. Insgesamt sei die Mainacht aus Polizeisicht aber „eher ruhig” verlaufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (12)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert