Maastricht - Maastricht-Lüttich: Keine Coffeeshops an der Grenze

Maastricht-Lüttich: Keine Coffeeshops an der Grenze

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Coffeeshop
An der niederländisch-belgischen Grenze bei Maastricht wird es keine Coffeeshops geben. Das hat der Staatsrat der Niederlande verboten. Foto: dpa

Maastricht. An der niederländisch-belgischen Grenze bei Maastricht wird es keine Coffeeshops geben. Das hat der Staatsrat der Niederlande verboten.

Nach einem Bericht des WDR hatte die Stadt Maastricht geplant, drei der vierzehn örtlichen Drogenläden an die Grenze bei Visé unweit von Lüttich auszulagern.

Die belgischen Bürgermeister dort hatten dagegen geklagt. Ab dem 1. Mai wird der Verkauf von Drogen an Ausländer in den Niederlanden verboten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert