Luftqualität in Aachen: Einigung gescheitert

Von: tv
Letzte Aktualisierung:
symbol abgas auspuff
Nach dem Willen der DUH sollen die Städte dafür sorgen, dass die Grenzwerte eingehalten werden – wenn nötig auch mit Fahrverboten für Dieselfahrzeuge.

Aachen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat sich am Mittwoch mit Vertretern der Stadt Aachen und der Bezirksregierung Köln am Verwaltungsgericht Aachen getroffen, um über die Verbesserung der Luftqualität zu verhandeln. Nach Informationen unserer Zeitung ist eine Einigung gescheitert.

Es war der Versuch, sich mit einer Mediation außergerichtlich zu einigen. Die DUH hat Klage wegen „Überschreitung der Grenzwerte beim Dieselabgasgift Stickstoffdioxid (NO2) gegenüber den verantwortlichen (...) Städten eingereicht“, wie es in einer Mitteilung heißt. Aachen ist eine dieser 15 Städte.

Nach dem Willen der DUH sollen die Städte dafür sorgen, dass die Grenzwerte eingehalten werden – wenn nötig auch mit Fahrverboten für Dieselfahrzeuge. Über Inhalte der Mediation haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert