Lütkes wird Regierungspräsidentin in Düsseldorf

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die Kölner Rechtsanwältin und Grünen- Politikerin Anne Lütkes wird neue Regierungspräsidentin in Düsseldorf.

Der Grünen-Landesvorsitzende Sven Lehmann bestätigte am Samstag auf Anfrage entsprechende Medienberichte.

Die 62-Jährige Lütkes, die Grünen-Chefin in Köln ist, löst Amtsinhaber Jürgen Büssow (SPD) ab. Für die Grünen sei es „ein Coup”, dass sie Lütkes für den Posten hätten gewinnen können, sagte Lehmann der Deutschen Presse- Agentur dpa.

Lütkes, die in Schleswig-Holstein Justizministerin war, sei ein „politisches Schwergewicht” mit langjähriger Erfahrung in der Leitung von Behörden. Ihre Berufung sei auch deshalb wichtig, weil in der Region in den nächsten Jahren wichtige Entscheidungen anstünden, etwa zur umstrittenen Kohlenmonoxid-Pipeline zwischen Dormagen und Uerdingen sowie zum Kiesabbau am Niederrhein. Lütkes wolle zudem den notleidenden Kommunen neue Handlungsspielräume eröffnen.

Die neue rot-grüne Landesregierung will kommende Woche nach dpa- Informationen auch die Spitzen von zwei weiteren Bezirksregierungen neu besetzen. Als neue Regierungspräsidentin in Köln ist die Duisburger SPD-Landtagsabgeordnete Gisela Walsken vorgesehen, die Hans Peter Lindlar ablösen soll. Der CDU-Politiker hatte Anfang des Jahres mit dem Veto seiner Aufsichtsbehörde verhindert, dass ein Grüner neuer Kämmerer der Stadt Köln wird.

Neuer Regierungspräsident in Arnsberg soll der Dortmunder SPD- Landtagsabgeordnete Gerd Bollermann werden. Der 61-Jährige löst Helmut Diegel ab. Auf ihren Posten bleiben voraussichtlich die Regierungspräsidenten von Münster und Detmold, Peter Paziorek (CDU) und die FDP-Politikerin Marianne Thomann-Stahl.

Die Homepage wurde aktualisiert