Lkw-Brand auf der A4: Ursache bisher unklar

Von: red
Letzte Aktualisierung:
000004be5249baa7_2015_12_15fe0009.JPG
Der Gefahrguttransport hatte Kunststoffgranulat geladen. Foto: Ralf Roeger
000004be5249baa7_2015_12_15fe0008.JPG
Die Ausfahrt Eschweiler West musste bei der Bergung gesperrt werden. Foto: Ralf Roeger
000004be5249baa7_2015_12_15fe0004.JPG
Die hinzugerufene Feuerwehr konnte den Brand am Gefahrguttransporter löschen. Foto: Ralf Roeger

Eschweiler. Die Ursache für den Brand eines Lkws auf der Autobahn 4 von Aachen in Richtung Köln am Dienstagabend ist weiterhin unklar. Der mit Kunststoffgranulat gefüllte Anhänger war etwa um 19 Uhr auf Höhe der Abfahrt Eschweiler-West in Brand geraten und die A4 in Fahrtrichtung Köln zunächst gesperrt worden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Eschweiler konnten den Brand relativ schnell unter Kontrolle bringen, sodass bereits ab 20 Uhr ein Fahrstreifen wieder geöffnet wurde, um den inzwischen mehrere Kilometer langen Rückstau aufzulösen. Die Feuerwehr war jedoch bis in die Morgenstunden mit den Bergungs- und Aufräumarbeiten beschäftigt.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Warum der Anhänger Feuer fing, ist bisher unklar. Nach Angaben des WDR sei ein geplatzter Reifen die Brandursache gewesen, sowohl Feuerwehr als auch Autobahnpolizei wollten dies aber bisher nicht bestätigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert