Lidl-Angestellte mit Schusswaffe bedroht

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit einer Schusswaffe haben am Freitagabend zwei maskierte Männer eine Angestellte des Lidl-Marktes an der Eynattener Straße bedroht.

Die Frau wurde nach Geschäftsschluss gegen 20.35 Uhr beim Verlassen des Geschäftes von den Tätern abgefangen. Sie forderten die Herausgabe von Bargeld.

Da eine weitere Angestellte, die auf das Geschehen aufmerksam geworden war, den Zugang zum Büro versperrte und die Polizei verständigte, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Fahndung war bisher erfolglos. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Die Täter waren beide etwa 25 Jahre alt und komplett in schwarz gekleidet. Sie trugen Kapuzensweatshirts. Ein Täter war deutlich größer (etwa 1,80 Meter) als der andere (etwa 1,70 Meter). Die Polizei bittet unter den Telefonnummern 0241/9577-31301 oder 0241/9577-34251 (außerhalb der Bürodienstzeit) um Hinweise.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert