Leichenfund an A4: Todesursache geklärt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Symbol Absperrung Polizei Absperrband Unfall Blaulicht Feuerwehr Flatterband dpa
Der 61-jährige Mann aus Jülich ist an einem Herzinfarkt gestorben. Symobolbild dpa

Düren/Aachen. Der 61-jährige Mann aus Jülich, dessen Leiche am Montag nahe der Autobahn 4 bei Düren-Arnoldsweiler gefunden wurde, ist eines natürlichen Todes gestorben.

Ein Herzinfarkt war die Ursache, wie die Aachener Staatsanwaltschaft am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Das ergab die Obduktion der Leiche am rechtsmedizinischen Institut der Universität Köln.

Angehörige hatten den Mann in einer Baustellenausfahrt liegend gefunden, nachdem er von einem Spaziergang nicht nach Hause gekommen war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert