Leiche im Koffer: 53-jähriger Aachener verhaftet

Von: gego
Letzte Aktualisierung:
Leiche Maas
Taucher und Boote konnten den Koffer zunächst nicht ausfindig machen. Am Freitag konnte er schließlich von der niederländischen Feuerwehr aus der Maas geangelt und geöffnet werden, wobei die Frauenleiche entdeckt wurde. Foto: Günter Jungmann

Aachen/Maastricht. Das Rätsel um die Frauenleiche, die am Freitag in einem Koffer aus der Maas gezogen wurde, ist offenbar gelöst. Wie die Aachener Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, sei ein 53 Jahre alter Aachener im Böhmerwald nahe der deutsch-tschechischen Grenze verhaftet worden.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er seine 50 Jahre alte Ehefrau vergangene Woche Dienstag in der gemeinsamen Wohnung in Aachen erwürgt und anschließend in einen Koffer gepackt hat, mit dem Koffer in einem Taxi nach Maastricht fuhr und ihn dort von der Servaasbrücke aus in die Maas warf. Das Motiv der Tat ist bislang unklar, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit.

Nach Informationen unserer Zeitung hat der 53-jährige zwar gestanden, seine Frau in einem Koffer in die Maas geworfen zu haben. Er bestreitet bislang jedoch, sie vorher getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft wollte dies am Mittwoch in dieser Form nicht bestätigen. Der Mann habe „ein Teilgeständnis“ abgelegt, sagte Staatsanwalt Jost Schützeberg nur.

Die Maastrichter und die Aachener Polizei konnten die Identität der Frauenleiche mit Hilfe mehrerer Zeugenhinweise klären, nachdem am Sonntag ein Foto der Leiche veröffentlicht worden war. Zudem gibt es Videoaufnahmen einer auf der Brücke installierten Kamera, auf denen zu sehen ist, wie der 53-Jährige den Koffer in die Maas wirft, sagte Staatsanwalt Schützeberg weiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert