Leiche auf Müllkippe entdeckt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Grausiger Fund im Bauschutt: Begraben unter Eternitplatten hat ein Lkw-Fahrer auf einer Deponie in Erftstadt eine Leiche entdeckt.

Er hatte beim Abladen Körperteile gesehen, die aus einem Haufen Bauschutt herausragten. „Der Mann ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden”, sagte ein Sprecher der Kölner Polizei am Dienstag.

Eine Obduktion nach dem Fund vom Montag ergab, dass es sich bei dem Toten um einen seit zwei Wochen Vermissten aus der Nähe von Mechernich in der Eifel handelt. Der 32-Jährige hatte dort Mitte Januar sein Haus verlassen, war an einer Landstraße in ein Auto gestiegen und seitdem nicht wieder aufgetaucht. Groß angelegte Suchaktionen mit Spürhunden blieben ebenso erfolglos wie Plakatierungen und Vermisstenanzeigen von den Angehörigen des Vermissten, sagte ein Polizeisprecher in Euskirchen.

Noch auf dem Gelände nahm die Polizei am Montag einen Verdächtigen vorläufig fest, der Schutt auf der Deponie abgeladen hatte. Weitere Einzelheiten wollte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. „Wir stehen am Anfangsstadium eines Ermittlungsverfahrens. Es gibt viele offene Fragen, die wir klären müssen”, sagte ein Sprecher.

Die Homepage wurde aktualisiert