AZ App

Leiche am Feldweg: Drogen und Alkohol

Von: gego
Letzte Aktualisierung:
2016-03-12Pol0024.JPG
Der 20-Jährige war vor seinem Tod in einer Diskothek gewesen, die kaum einen Kilometer von der Stelle entfernt liegt, an der später seine Leiche gefunden wurde. Foto: Ralf Roeger

Geilenkirchen/Aachen. Der 20-Jährige, dessen Leiche am Samstagmorgen an einem Feldweg im Westen Geilenkirchens gefunden worden war, hatte vor seinem Tod offenbar erhebliche Mengen Drogen und Alkohol konsumiert.

Dies sei das vorläufige Ergebnis einer weiteren Untersuchung der Kölner Rechtsmedizin, wie ein Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft am Donnerstag auf Anfrage unserer Zeitung erklärte.

Das stütze die Vermutung, dass eine - möglicherweise versehentliche - Selbsttötung wahrscheinlicher ist als ein Gewaltverbrechen.

Der 20-Jährige war vor seinem Tod in einer Diskothek gewesen, die kaum einen Kilometer von der Stelle entfernt liegt, an der später seine Leiche gefunden wurde.

Bislang gibt es keine Hinweise darauf, dass zum Todeszeitpunkt zwischen 2 und 4 Uhr am Samstagmorgen jemand bei dem 20-Jährigen gewesen ist. Die Polizei hat deswegen bislang keine Mordkommission eingerichtet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.