Leiche am Aachener Westbahnhof gefunden

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
Symbol Absperrband Unfall Blaulicht Rettungswagen Notarzt Feuerwehr Absperrung Foto Axel Heimken/dpa
Die Leiche des 20-Jährigen wurde gegen 1.50 Uhr auf dem Gelände des Bahnhofs Aachen-West gefunden. Symbolbild: Axel Heimken/dpa

Aachen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist am Aachener Westbahnhof eine Leiche gefunden worden. Nach Informationen der Staatsanwaltschaft Aachen handelt es sich um einen 20-jährigen Studenten.

Er soll einen tödlichen Stromschlag durch eine Bahn-Oberleitung erlitten haben. Die Leiche des jungen Mannes wurde gegen 1.50 Uhr auf dem Gelände des Bahnhofs gefunden.

Die Feuerwehr war zuvor wegen des Brands eines Kesselwagens zum Bahngelände gerufen worden. Ein Brand lag nicht vor, beim Durchsuchen des Geländes fanden sie aber die Leiche des 20-Jährigen.

Wie Ermittlungen der Polizei am Mittwochmorgen ergaben, hatte der 20-jährige Student einen tödlichen Stromschlag bekommen, als er in der Nacht auf einen der Kesselwagen kletterte. Ein Suizid oder Fremdverschulden kann nach Informationen der Staatsanwaltschaft Aachen ausgeschlossen werden. Zur Klärung der genauen Todesumstände wurde eine Obduktion angeordnet.

Der Westbahnhof war in der Nacht aufgrund des Unglücks zeitweise für den Zugverkehr gesperrt.

Genauere Details zum Unglückshergang liegen derzeit nicht vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (20)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert