„Lambertz Monday Night“: Zwischen Hollywood und Dschungelcamp

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:
11689801.jpg
Viele Stars: Lambertz-Inhaber Hermann Bühlbecker mit Ornella Muti (l.) und Rosanna Davison als Schoko-Models. Foto: Kurt Bauer/stock/APress

Köln. Ob es an Auma Obama, der Halbschwester des amerikanischen Präsidenten lag? Wer zur exklusiven Schokosause von Lambertz-Chef Hermann Bühlbecker in den Alten Wartesaal im Schatten des Kölner Doms geladen war, musste gleich mehrfach den Personalausweis am roten Teppich zücken: „Safety first“.

Dann Blitzlichtgewitter, Mikrofone, Kameras. Manche der rund 900 VIP-Gäste der traditionellen „Lambertz Monday Night“ im Rahmen der Internationalen Süßwarenmesse mutmaßten schon, es gebe diesmal mehr Sicherheitspersonal als Journalisten oder Models.

Entwarnung drinnen, zumindest für die Showbühne galt das nicht: Dort sonnten sich neben Bühlbecker und Obama glamouröse Filmstars im Rampenlicht – zum Beispiel Franco Nero („Django“), Kelly Rutherford („Gossip Girl“), Robert Davi („Stirb langsam“), Udo Kier („Ace Ventura“) und Hollywood-Star Mena Suvari, die vor Jahren die Verführerin im Oscar-prämierten Film „America Beauty“ verkörperte.

Aus Italien war Ornella Muti angereist, die mit der Tochter von Chris de Burgh, Ex-Miss-World Rosanna Davison, zum glänzenden Höhepunkt der „Schoko-Music-Fashion-Show“ avancierte. Deren Motto: „Dolce Vita“, das süße Leben. Glamourös in Naschwerk verpackt, stöckelten die Damen über den Catwalk.

Andere Tänzerinnen, kaum älter als die Schoko-Show (die vor 18 Jahren mit einer einzigen Schokoladenrobe geboren wurde), kurvten mit weit weniger Kalorien-Kostümierung herum. Manchmal verkörperten nur Mini- Bikinis zu saftigen Beats und Italo-Schmachtfetzen die süße Haute Cuisine, pardon Couture. Insgesamt bestaunte die High Society – vom Politiker über Wirtschaftsgröße, Sportlern und Filmstars bis zu Ex-Dschungelcamp-Bewohnern – 35 zuckersüße Kreationen. „Django“ Nero, ganz in schwarz, gefiel die Pralinen-Parade prächtig.

„In Italien gibt es so etwas nicht – und wir sind bekannt für exzentrische Sachen“, sagte er. „Bösewicht“ Davi, ganz im Mafioso-Outfit, legte einen drauf: „Am liebsten würde ich das ein oder andere Kleidchen direkt anknabbern“, bekannte er. Und kündigte für den nächsten Tag seinen Besuch im Schokoladenmuseum an. Darüber amüsierten sich auch andere Promis prächtig, die auf der VIP-Party im – wiederum durch Securitys abgeschirmten – MIP-Bereich (Most Important People) Platz genommen hatten: Scorpions-Sänger Klaus Meine tafelte da neben Techno-Sänger H.P. Baxxter von Scooter. Der Aachener NRW-CDU-Chef Armin Laschet unterhielt sich blendend mit dem stellvertretenden FDP-Vorsitzenden Wolfgang Kubicki. Und Muskelmann Ralf Möller nahm Nastassja Kinski auf den Arm.

Als Top-Star Davi erneut zum Mikrofon griff und einige Sinatra-Songs zum Besten gab, schmolzen auch Nelson Mandelas Enkel Ndaba und Kweku Mandela dahin. Von den Mannequins ganz zu schweigen: Mats Hummels Gattin Cathy und eine Reihe „Germanys next Topmodels“ applaudierten mitten im begeisterten Publikum. Dieses war diesmal mehr denn je auf die Schoko-Show fokussiert. Vielleicht weil weniger Großbildschirme als früher das Geschehen in die Nebensäle transportierten.

Oder weil die Buffets der Promi-Sause einen Hauch bescheidener wirkten. Oder weil es bei der tatsächlich perfekten Schokoladenmodenschau neben Stars noch Wichtigeres zu feiern gab: nämlich Hermann Bühlbecker, der es als galanter Gastgeber im Lagerfeld-Lederhandschuhlook verstand, seine grandiosen Gäste telegen ins rechte Licht zu setzen – und damit vor allem die Marke Lambertz. 620 Millionen Jahresumsatz zählte der Süßwarenhersteller zuletzt, ein Millionchen dürfte Montagabend locker investiert worden sein – auch für den hypernervösen Sicherheitsdienst, nicht allein für Bühlbeckers „First Lady“ Obama.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert