Kurpark Classix: Soul-Ikone Lionel Richie kommt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
9127802.jpg
Superstar Lionel Richie wird Stargast der neunten Kurpark Classix in Aachen.

Region/ Aachen. Es ist erst ein paar Monate her, da wurde Lionel Richie bei den BET-Hip-Hop-Awards in Los Angeles für sein Lebenswerk geehrt – normalerweise ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Geehrte langsam, aber sicher zum alten Eisen gehört. Von Richie kann man das nicht unbedingt behaupten.

Der 65-Jährige ist noch mächtig aktiv; seine Bühnenshows werden gerühmt. Live vereint er die Souveränität des mit allen Wassern gewaschenen Schmusesong-Entertainers mit der pulsierenden Energie des Funk, also mit seinen musikalischen Wurzeln.

Nun kommt Lionel Richie nach Aachen, um am 22. Juni, zwei Tage nach seinem 66. Geburtstag, mit seiner Band das dritte Montagskonzert (nach denen mit Joe Cocker und Roger Hodgson) bei den Kurpark Classix  zu  bestreiten. Für Veranstalter Christian Mourad ist das ein echter Glücksgriff: „Ich bin überglücklich, dass es gelungen ist, mit Lionel Richie nach Joe Cocker einen weiteren Weltstar in das intime Ambiente des Aachener Kurgartens zu locken“, erklärte er am Freitag.

Richie macht im Rahmen seiner „All The Hits, All Night Long“-Tournee, die ihn bereits im Februar und März durch die Konzerthallen in ganz Europa führt, in Aachen Station. Im Juni und Juli spielt er dann auf ausgesuchten Festivals – eben auch in Aachen. Der Titel der Tournee weist darauf hin, was an diesem hoffentlich lauen Sommerabend im Kurpark zu erwarten ist: Richie wird seine großen Hits spielen – und garantiert auch einen seiner größten: „All Night Long“.

 Um ein paar mehr zu nennen: „Hello“, „Dancing On The Ceiling“, „Say You Say Me“ oder auch „Three Times A Lady“, „Easy“ und „Brick House“. Die letzten drei Stücke stammen aus Richies Zeit bei den Commodores, die der am 20. Juni 1949 in Tuskegee (US-Bundesstaat Alabama) geborene Sänger, Komponist und  Produzent 1968 mit gegründet hatte. 1982 verließ  Richie die Funk-Band und startete eine Solokarriere, die ihn zum Weltstar machte.

Nur ein paar Stationen: Bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles trat er vor einem Fernsehpublikum von etwa 2,3 Milliarden Menschen auf und sang „All Night Long“. 1985 schrieb er mit Michael Jackson und Quincy Jones das Wohltätigkeitslied „We Are The World“, das zum Welthit wurde. Und 1986 gewann Richie den Oscar für den Song „Say You, Say Me“ aus dem Film „White Nights – Die Nacht der Entscheidung“. Die Zahlen hinter dieser Karriere: 100 Millionen verkaufte Alben und 22 Hits in den US-Top-Ten. Das können nicht viele Künstler vorweisen.

Zuletzt hat Richie ein Country-Album veröffentlicht, benannt nach seiner Heimatstadt Tuskegee. Darauf interpretiert er viele seiner Songs im Duett mit Stars der Country-Szene neu. Potenzial genug haben diese Songs. Wir werden es erleben – im Aachener Kurpark.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert