Kommentiert: Einig und aufgeräumt

13081406.jpg

Kommentiert: Einig und aufgeräumt

Ein Kommentar von Claudia Schweda

Die Wahl von Helmut Dieser zum neuen Bischof inhaltlich zu bewerten, dürfte im Bistum Aachen den meisten schwer fallen. Sein Name ist bislang nur einem engeren katholischen Kreis bekannt.

Selbst der Dompropst, der das Wahlprozedere geleitet hat, hat ihn erst vorigen Samstag persönlich kennengelernt. Es ist also kaum davon auszugehen, dass sein Name auf der Wunschliste des Domkapitels stand. Doch das sagt ohnehin nichts über Diesers Eignung aus. Und die Mitglieder des Domkapitels hatten am Freitag ein solches Strahlen im Gesicht, dass sie mit der Wahl des neuen Bischofs alles andere als unglücklich scheinen.

Bewerten aber lässt sich die Situation, die der neue Bischof im Bistum Aachen antrifft. Diese Situation ist gut. Schon das Tempo seiner Wahl beweist, dass er ein intern einiges Bistum vorfindet, das gemeinsam und nicht gegeneinander arbeitet. Der frühere Bischof Heinrich Mussinghoff hat mit seiner leisen, vermittelnden Art, die nach Innen wirkt, dafür die Basis gelegt. Und er hinterlässt ein Bistum, das strukturell aufgeräumt ist.

Nach massiven finanziellen Problemen hat der damalige Generalvikar von Holtum die Reißleine gezogen und einen Sparkurs verordnet, der weht tat – und das Bistum verändert hat. Die Verwaltung der Gemeinden wurde radikal gestutzt und dann zentralisiert, Gemeinden zusammengelegt. Nicht mehr in jeder Kirche wird sonntags eine Messe gehalten. Doch eine andere Wahl gab es nicht. Auch die zurückgehende Zahl der Pfarrer hat die Kirche dazu gezwungen. Das Bistum ist noch nicht ganz am Ende dieses Weges. Doch das Ziel ist nah.

Dieser kann sich auf seine neue Aufgabe freuen. Und die Menschen in den Gemeinden freuen sich auf einen Bischof, der hoffentlich mitten unter ihnen ist und zeigt, dass Kirche die Menschen auch begeistern kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert