13399459.jpg

Kommentiert: Die Pflicht liegt auch beim Nutzer

Ein Kommentar von André Schaefer

Es ist so einfach: Ein paar Klicks, eine kurze Suche im Netz nach Seriennummern und schon hat man unbegrenzten Zugriff auf Tausende von fremden Kinderzimmern. Was sagt uns das? Dass die fortschreitende Technik mehr Nach- als Vorteile bietet?

Dass uns die zunehmende Vernetzung den Angstschweiß auf die Stirn treibt? Dass die Sicherheitstechnik den immer intelligenteren Informations- und Kommunikationssystemen kaum bis gar nicht hinterher kommt?

Die Wahrheit ist eine andere: Wer im Zuge der nicht mehr zu stoppenden Digitalisierung auf Vernetzung setzt, muss auch Konsequenzen in Kauf nehmen. Das Problem ist nicht, dass die Zahl potenzieller Hacker zunimmt; die größte Gefahr ist die Sorglosigkeit der Nutzer. Ja, die Hersteller all der smarten Haushaltsgeräte, per Smartphone steuerbaren Heizungssysteme oder eben hochmodernen Babyphones haben gegenüber dem Konsumenten eine Pflicht, zumindest für einen Mindestgrad an Sicherheit zu sorgen. Eine vermeintliche Sicherheit, die auf einem Standardpasswort beruht, das sich jedes Mal dann zurücksetzt, sobald man das Gerät vom Strom nimmt, ist nicht hinnehmbar und ein Armutszeugnis für einen der führenden Babyartikel-Hersteller Europas.

Doch am Ende kommt es auch auf den Konsumenten selbst an. Wer bewusst Geld ausgibt für technische Geräte, die auf Vernetzung beruhen; wer Systeme nutzt, auf die er zu jeder Zeit und auf jedem Ort der Welt bequem per Smartphone Zugriff haben möchte, der steht ebenso in der Pflicht, sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht, es wird sie vermutlich nie geben. Doch sich vorab über mögliche Sicherheitslücken eines Produkts zu informieren oder ein Standardpasswort zu ändern, sind wohl die mindesten Anforderung, die man auch an einen nicht technikaffinen Nutzer stellen darf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert