Kohlenfeuer gelöscht: Rohrbombe in der Asche

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Bei einem Feuer in der Kölner Südstadt haben Polizisten am Donnerstag eine Rohrbombe entdeckt. Am Nebeneingang eines Bürohauses hatte eine Passantin in der Nacht ein Feuer entdeckt und die Polizei gerufen.

Die Beamten entdeckten brennende Kohle, die sie schnell löschen konnten. In der Asche fanden sie ein zwölf Zentimeter langes Rohr. Ein Spezialist entschärfte den Gegenstand, der nach Angaben der Polizei vermutlich zündfähig war.

Das Rohr wird im Labor des Landeskriminalamtes Düsseldorf untersucht. Die Polizei schließt nicht aus, dass im Falle einer Explosion anwesende Personen hätten verletzt werden können.

Die Homepage wurde aktualisiert