Dormagen - Kölner wegen Mordes angeklagt: Freund der Ehefrau erschossen

Kölner wegen Mordes angeklagt: Freund der Ehefrau erschossen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Dormagen. Ein 44-jähriger Geschäftsführer aus Köln soll sich in Düsseldorf wegen Mordes und besonders schwerer Vergewaltigung vor Gericht verantworten.

Die Düsseldorfer Staatsanwältin Britta Schreiber sagte am Mittwoch, sie habe gegen den Mann Anklage erhoben.

Die 22-jährige Ehefrau des Angeklagten hatte sich von ihrem Mann getrennt und war ausgezogen. Als der aufgebrachte Gatte vergangenen Oktober die Frau zur Rede stellen wollte, öffnete sie ihm nicht. Daraufhin trat der 44-Jährige die Tür ein. Rasend vor Zorn soll er dann mehrere Schüsse auf einen alten Schulfreund seiner Frau abgegeben haben. Dieser hielt sich gerade in der Wohnung auf. Die Pistole wurde im Auto des Kölners sichergestellt.

Die Frau soll von dem Kölner Betreiber eines privaten Rettungsdienstes anschließend verschleppt und brutal vergewaltigt worden sein. Der erschossene Schulfreund sei nicht der Geliebte der Frau oder Nebenbuhler gewesen, sondern einfach nur ein guter Freund.

Die Homepage wurde aktualisiert