Köln - Kölner NPD unter Verdacht der Volksverhetzung

WirHier Freisteller

Kölner NPD unter Verdacht der Volksverhetzung

Letzte Aktualisierung:

Köln. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Verantwortliche des Kölner NPD-Kreisverbands wegen des Verdachts der Volksverhetzung.

Hintergrund ist ein Wahlkampfaufruf der Kölner NPD im Internet. Darin heißt es unter anderem, man wolle Straftätern mit Migrationshintergrund den Garaus machen.

Die Kölner Linkspartei hatte daraufhin Strafanzeige gestellt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Donnerstag wurde die Staatsschutz-Abteilung der Kölner Polizei mit den weiteren Ermittlungen beauftragt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert