AZ App

Klage gegen Tihange: Auch Rhein-Kreis Neuss will sich anschließen

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
tihange
Unterstützung für die Städteregion: Der Ausschuss des Rhein-Kreis Neuss hat dafür gestimmt, sich der Klage gegen Tihange anzuschließen. Foto: dpa

Neuss. Der Widerstand gegen das belgische Atomkraftwerk Tihange wächst: Der Ausschuss des Rhein-Kreises Neuss hat sich dafür ausgesprochen die Städteregion Aachen in ihrer Klage gegen den Meiler zu unterstützen.

Die Städteregion Aachen hatte in der vergangenen Woche beim belgischen Staatsrat eine Klage gegen den Meiler Tihange 2 eingereicht. Er steht wegen zahlreicher Pannen und seines hohen Alters in der Kritik. Auch das zweite belgische Atomkraftwerk Doel bei Antwerpen wird immer wieder kritisiert.

Wie die Rheinische Post berichtet, fordert der Rhein-Kreis Neuss Bund und Land dazu auf, dass der Druck auf Belgien erhöht werden soll. Beide Kraftwerke werden als unsicher angesehen und sollen geschlossen werden. Obwohl sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke kritisch dazu äußerte, ob es rechtlich möglich sei sich der Klage anzuschließen, sollen alle Optionen geprüft werden.

Besonders die Fraktion der Grünen und Linken hatte im Kreisausschuss auf ein rasches Handeln des Landkreises am Niederrhein gedrängt. Der Antrag wurde schließlich von allen Fraktionen gemeinsam formuliert und angenommen.

Der Meiler in Tihange befindet sich rund 60 Kilometer Luftlinie von Aachen entfernt, Doel rund 130 Kilometer. Die Bewegung „Stop Tihange“ fordert die Politik bereits seit Jahren zum Handeln auf und warnt vor dem Risiko eines nuklearen Unfalls in dem Reaktor.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.