Kind bleibt mit Finger stecken: Feuerwehr hilft mit Hydraulikschere

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Ein vierjähriges Mädchen hat am Donnerstag in Düsseldorf die Feuerwehr auf Trab gehalten. Das Kind war mit einem Finger im Loch eines sogenannten Baumschutzbügels stecken geblieben, wie die Feuerwehr mitteilte.

Als Passanten das Mädchen nicht aus seiner misslichen Lage befreien konnten, riefen sie die Feuerwehr zur Hilfe. Die versuchte zunächst, den Finger mithilfe von Öl aus dem Loch zu ziehen. Als das nicht half, holten sie die Hydraulikschere und durchtrennten den Metallbügel. Im Rettungswagen konnte der Finger endlich aus dem Bügel gezogen werden.

Durch den Einsatz war der Straßenbahnverkehr am Ort des Geschehens vorübergehend stark behindert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert