Keine Spur vom Nagelplättchen-Attentäter

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Euskirchen. Die Suche nach einem Unbekannten, der im Kreis Euskirchen immer wieder gefährliche Nagelplättchen auf den Straßen verstreut, dauert an. Seit April 2011 haben sich fast 180 Autofahrer so ihre Reifen kaputt gefahren und Anzeige erstattet.

Bislang hat die Polizei noch keine konkrete Spur. Auch eine große Ermittlungsaktion, bei der die Beamten 170 Metallbetriebe in der Hoffnung auf neue Erkenntnisse besucht haben, brachte laut WDR-Informationen kein Ergebnis.

Die Polizei geht nach Untersuchung der Nagelplättchen davon aus, dass sie mit Profi-Werkzeug hergestellt worden sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert