Kein grünes Licht für London-ICE und Aachen-Halt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Hauptbahnhof
Wann der geplante ICE zwischen Frankfurt und London fährt – und ob der sogenannte London-Express überhaupt im Aachener Hauptbahnhof hält – ist nicht klar. Archiv-Foto: Harald Krömer

Aachen. Auch nach einer neuerlichen Gesprächsrunde zwischen Oberbürgermeister Marcel Philipp und der Spitze der Deutschen Bahn (DB) ist nicht klar, wann der geplante ICE zwischen Frankfurt und London fährt – und ob der sogenannte London-Express überhaupt in Aachen hält.

„Selbst wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, werden wir über den frühestmöglichen Termin der Inbetriebnahme in keinem Fall vor 2016 ein klares Bild haben. Eine Diskussion der möglichen Halte wäre also derzeit verfrüht“, betonte der DB-Konzernbevollmächtigte für Nordrhein-Westfalen, Reiner Latsch, am Montag in einer Stellungnahme.

Aufgrund der Lieferverzögerungen des Herstellers Siemens könne die DB derzeit nicht sagen, wann ein Fahrzeug verfügbar sei, das durch den Kanaltunnel rollen darf, hieß es. Vertreter der Politik, der Universitäten und Hochschulen sowie der Kammern und Wirtschaftsverbände kämpfen seit Jahren darum, dass nach dem Wegfall einiger Bahnverbindungen der ICE in Aachen hält.

Leserkommentare

Leserkommentare (9)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert