Aachen - Karlspreis für „Mister Euro”

Karlspreis für „Mister Euro”

Letzte Aktualisierung:
Trichet
Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, ist am Donnerstag mit dem Internationalen Karlspreis zu Aachen geehrt worden. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Dunkler Maßanzug, dezente hellblaue Krawatte - es war ein gewohnt eleganter Auftritt, den der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, am Donnerstag im historischen Krönungssaal des Aachener Rathauses absolvierte.

Viel politische Prominenz, darunter Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und der frühere Bundespräsident Horst Köhler, waren gekommen, um Trichet mit dem renommierten Karlspreis zu ehren. Er erhielt die Auszeichnung für seinen Einsatz für einen stabilen Euro und den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit des Europäischen Binnenmarktes.

Die Vision eines gemeinsamen Finanzministeriums

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert