Aachen - Kältester Ort der Euregio: Vaals mit minus 23,5 Grad Celsius

Kältester Ort der Euregio: Vaals mit minus 23,5 Grad Celsius

Von: cs
Letzte Aktualisierung:

Aachen. NRW hat von Dienstag auf Mittwoch eine der kältesten Nächte der vergangenen Jahrzehnte erlebt. Landesweit sanken die Temperaturen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes auf durchschnittlich minus 20 Grad. Den tiefsten Wert maß er im westfälischen Lippstadt mit minus 26,5 Grad. Drei Fragen hat Claudia Schweda dem Hobby-Meteorologen Bodo Friedrich, Betreiber der Seite <a href="http://www.eifelwetter.de" target="_top">http://www.eifelwetter.de</a> , gestellt.

Herr Friedrich, wo sind an den Stationen Ihres regionalen Verbundes die niedrigsten Temperaturen gemessen worden?

Friedrich: Im niederländischen Vaals bei Aachen mit minus 23 Grad. Aber auch in Simmerath-Erkensruhr wurden minus 21,5 Grad gemessen, in Düren-Gürzenich und Aachen-Brand minus 20 Grad.

Wann hat es in unserer Region zuletzt ähnliche Fröste gegeben?

Friedrich: Es muss extrem weit zurückliegen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass in dieser geschlossenen Form über weite Strecken dieser sehr strenger Frost herrschte. Erst unterhalb von minus 15 Grad spricht man von sehr strengem Frost.

Ist der Kälterekord geknackt worden?

Friedrich: Nein. Die tiefste je in unserer Region gemessene Lufttemperatur liegt bei minus 27,0 Grad. Dieser Wert wurde am 27. Januar 1942 bei einer Schneedecke von 35 Zentimeter in Monschau-Dreistegen von einer offiziellen Wetterstation gemeldet. Am Boden waren es damals sogar minus 31 Grad.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert