Kälteste Nacht in NRW: minus 20,9 Grad Bodentemperatur in Aachen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Kälte_aufmacherbild
Nach ersten Zahlen des Wetterdienstes Meteomedia in Bochum war die Nacht von Montag auf Dienstag die kälteste in NRW in diesem Jahr.

Bochum. Knackig kalt fällt die vorläufige Bilanz der Nacht in Nordrhein-Westfalen aus. Nach ersten Zahlen des Wetterdienstes Meteomedia in Bochum war es die kälteste Nacht in NRW in diesem Jahr.

In Nettersheim lagen die Temperaturen bei -22,5 Grad. Schmallenberg erreichte -21 Grad und Medebach -20,3 Grad, sagte die Meteorologin vom Dienst.

Nicht viel gemütlicher war es in Aachen. An der Wetterstation in Orsbach wurden -15,3 Grad gemessen, in der Innenstadt war es laut Klimatologie der RWTH mit -13,3 Grad etwas wärmer. Die Bodentemperatur betrug hingegen minus 20,9 Grad. Der Kälterekord wurde aber nicht geknackt: Am 3. Januar war es in Aachen bei -21 Grad noch minimal kälter als in der vergangenen Nacht. Auch die Aussichten für den Tag sind frostig.

Durch den Wind könne es sehr eisig werden und damit auch der kälteste Tag bislang, hieß es. Erst am Mittwoch und Donnerstag sollen die Temperaturen wieder etwas ansteigen. Dann rechnet die Meteorologin mit -4 bis null Grad.

Die eisigen Temperaturen in der Region halten nun schon über eine Woche an: Seit dem 28. Januar ist das Quecksilber nicht mehr über den Minusbereich hinaus gekommen.

Die Homepage wurde aktualisiert