Kabel durchgeschnitten: Thalys-Strecke lahmgelegt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
streik belgien thalys
Endet aufgrund eines durchgeschnittenen Kabels in Brüssel: Der Thalys von Aachen in Richtung Paris. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Brüssel. Durchschnittene Signalkabel an einer belgischen Bahnstrecke haben zu massiven Behinderungen des internationalen Zugverkehrs geführt. Betroffen waren am Montag Thalys- und Eurostar-Hochgeschwindigkeitszüge von Brüssel nach Paris und London, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga berichtete.

Es kam zu Ausfällen und erheblichen Verspätungen. Mittlerweile läuft der Verkehr langsam wieder an, Reisende müssen jedoch mit erheblichen Verspätungen rechnen.

Unbekannte durchschnitten nahe der südbelgischen Stadt Ath an vier Stellen Signalkabel. Dabei kam es zu einem Brand. „Es ist kein Kabeldiebstahl, es handelt sich dabei um eine böswillige Handlung”, sagte ein Bahnsprecher laut Belga.

Hunderte Reisende strandeten an Bahnhöfen. Auch der französische Wirtschaftsminister Emmanuel Macron war betroffen: Eigentlich wollte er mit dem Thalys zum einem Treffen mit europäischen Amtskollegen in die belgische Hauptstadt reisen. Er sagte nach Angaben seines Ministeriums jedoch kurzfristig ab.
 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert