Maastricht - Junge Modedesigner präsentieren sich in Maastricht

Junge Modedesigner präsentieren sich in Maastricht

Von: vm
Letzte Aktualisierung:
Junge Modedesigner präsentiere
Junge Modedesigner präsentieren ihre Objekt in Maastricht.

Maastricht. In der alten Möbelfabrik in Maastricht prallen ab diesem Freitag wieder Modewelten aufeinander. „Fashionclash” heißt die internationale Modemesse, bei der zum zweiten Mal 80 junge Designertalente aus dem In- und Ausland eingeladen sind, ihre Werke zu präsentieren.

Zum Beispiel Schnörkelloses von Von Bardonitz aus Deutschland, haarige Modelle von Ulrik Martin, vielschichtige Eleganz von Laure Lamborelle oder harte Schnitte von Barike.

Mitveranstaltet wird „Fashionclash” von dem einzigen niederländischen Catwalkfotografen, der sich einen Platz an der internationalen Modefront erkämpft hat: Peter Stigter. Fünf Monate im Jahr folgt er mit seiner Kamera den großen Designern und Modehäusern dieser Welt - wie zum Beispiel Givenchy. Die übrige Zeit unterstützt er in den Niederlanden aufstrebende Modetalente, indem er deren Kreationen wie bei „Fashionclash” ablichtet.

Sein Archiv zählt tausende unveröffentlichte Modebilder, die die Dynamik des Spektakels einfangen. Viele davon sind am Wochenende in der alten Möbelfabrik, dem Kreuzherrenhotel oder dem Theater aan het Vrijthof in Maastricht zu sehen. Die Verkaufserlöse der Bilder dienen dem Wohltätigkeitsprojekt Stigters, das Organisationen bedenkt, die sich dem Thema blind sein und schlecht sehen widmen. Dieses Jahr gehen die Erträge an die niederländische Blindenhundschule.

Kunstobjekte aus Tierkadavern

Die Akademie für Bildende Künste Maastricht wird bei „Fashionclash” mit einer eigenen Show vertreten sein. Daneben gibt es auch Ausstellungen angesagter Künstler. Etwa von der deutschen Künstlerin Iris Schieferstein, die aus Tierkadavern (illegalerweise) Kunstobjekte schafft. Oder knallbunte Fotografien von Sabrina Giovanni.

Nur der Besuch der Fashionshows kostet Eintritt (Freitag fünf Euro, Tageskarten Samstag und Sonntag je 15 Euro), der Rest ist frei. „Fashionclash” beginnt am Freitag, 4. Juni, 22 Uhr, mit der ersten Show in „de Timmer-fabriek”, Boschstraat 5-9, Maastricht. Samstag und Sonntag werden die Laufstege ab 12 Uhr bevölkert sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert